IT SERVICE MANAGEMENT ITIL® 4 Managing Professional Transition

Unser ITIL®4 Managing Professional Transition Training ist der „Fast Track“ zur Erlangung des neuen ITIL® 4 Managing Professional Transition Status, und zwar für alle Personen, die bereits unter der vorherigen ITIL® Edition mindestens 17 Credits erworben bzw. bereits den ITIL® Expert Status erreicht haben. Der Schwerpunkt dieses 4-tägigen Training, besteht sowohl in der Vermittlung der wesentlichen Neuerungen sowie auch Änderungen von ITIL® 4 gegenüber der vorherigen ITIL® Version 3 (2011 Edition)

4 Tage inkl. Prüfung
Classroom/ virtuell
CHF 3’990.– / Person
ITIL® 4 MPT
ITIL_AEO logo
Inhalt

ITIL®4 stellt eine konsequente Weiterentwicklung der ITIL® 2011 Edition („ITIL®3“) dar und setzt auf dem zentralen Thema der Wertschöpfung für das Business auf. Die für ein professionelles IT Service Management elementaren Aspekte wie Service- und Kundenorientierung, Menschen, Technologie, Prozesse und kontinuierliche Verbesserung sind auch weiterhin gültig; Themen wie Ganzheitlichkeit und die „Guiding Principles“ werden sogar noch bedeutsamer. Um den Anforderungen zur Digitalisierung der industriellen Produktion gerecht zu werden, stellt ITIL®4 den Organisationen umfassende Leitlinien zum Management der Informationstechnologie in der modernen Dienstleistungsbranche bereit.
ITIL® 4 zeichnet sich also durch eine neue Struktur und viele neue, aber auch aus ITIL® 3 bekannte Inhalte aus, die teilweise nur leicht modifiziert bzw. in der neuen Struktur anders eingebunden wurden. Auch das Qualifizierungsschema hat sich geändert: der bisherige Titel bzw. Zertifizierungslevel „ITIL® Expert“, wird ersetzt durch zwei neue Titel, nämlich den „ITIL® 4 Managing Professional Transition“ sowie den „ITIL® 4 Strategic Leader“.

Die Seminarinhalte setzen sich aus den folgenden Themenblöcken zusammen:

  • Einführung:
    Die Teilnehmer lernen das neue ITIL® 4 Zertifizierungsschema kennen sowie den inhaltlichen Umfang und Ablauf der Transition-Schulung.
  • Grundlagen ITIL®4 (Auszüge des Foundation Trainings):
    Schlüsselkonzepte (Begriffe), die 7 Grundprinzipien, die 4 Dimensionen, das Service Value System, die Service Value Chain und ihre Aktivitäten.
  • Kernelemente des Specialist-Moduls „Create, Deliver & support“:
    Planung & Erstellung von Value Streams, Beitrag der relevanten Practices zu den Value Streams, Schaffung, Lieferung und Support von neuen Services.
  • Kernelemente des Specialist-Moduls „Drive Stakeholder Value“:
    „Customer Journey“, Pflege von Stakeholder-Beziehungen, Serviceangebot abstimmen auf Nachfrage, Einbeziehung von Kunden und Anwendern, Value Co-Creation, Service Value realisieren und validieren.
  • Kernelemente des Specialist-Moduls „High Velocity IT“:
    Konzepte zur Natur von Hoch-Geschwindigkeit bei digitalen Unternehmen, digitaler Produktlebenszyklus, Bedeutung der ITIL®-Leitprinzipien u.a. für die Bereitstellung von Hochgeschwindigkeits-IT.
  • Kernelemente des Strategist-Moduls „Direct, Plan & Improve“:
    Steuerungs- bzw. Planungsumfang und dazu erforderliche Schlüsselprinzipien und Methoden, Rolle von GRC (Governance, Risk & Compliance) und Integration der Prinzipien und Methoden in das Service-Value-System, Prinzipien und Methoden des Organisational Change Managements zur Steuerung, Planung und Verbesserung.
  • Wiederholung & Übung:
    Nach jedem Themenblock gibt es einige Musterfragen und Gruppen-Übungen/-Diskussionen.
  • Musterexamen:
    Zur Vorbereitung auf die Examensprüfung werden Musterexamen bearbeitet und die Ergebnisse im Plenum besprochen.

Nächste Termine

Aktuell keine geplanten öffentlichen Trainings. Frage am besten bei uns nach:

+41 61 712 00 00 my@computare.ch

 

*Für den Grossteil der angebotenen Trainings & Workshops können Termine, Zeiten und Durchführungsort auch flexibel abgestimmt werden.